Wer ich bin?

 

Lernt mich kennen...im Interview

 

 

Stell dich vor!

  

Ich heiße Melina Hildebrandt, bin am 18.03.1987 geboren und habe 2017 meine eigene Traumhochzeit gefeiert.

Ich lebe mit meiner wundervollen Patchworkfamilie in Minden und gestalte für mein Leben gerne Hochzeiten.

 

  

Was gefällt dir an Hochzeiten ganz besonders?

 

Das Größte für mich ist es, den schönsten Tag im Leben eines Paares mitzugestalten.

 

Ob als Hochzeitsplanerin mitverantwortlich zu sein für die komplette Organisation oder mit der Gestaltung der freien Trauung. Es ist einfach magisch, ein kleiner Teil eines großen Moments von Mann und Frau zu sein. Es ist die Liebe zur Hochzeit und zum Planen, die mich jedes Mal mit

Glück erfüllt und es sind ebenso die Freudentränen der Paare, die mich von Herzen rühren.

 

  

Was schätzt du an der Zusammenarbeit mit deinen Brautpaaren?

 

Jedes Paar ist unterschiedlich, aber bei einer Sache sind sie alle gleich:

ich treffe sie zum glücklichsten Zeitpunkt in ihrem Leben.

Sie haben beschlossen zu heiraten, sind voller Liebe und Hoffnung

und freuen sich auf die gemeinsame Zukunft. Das Gefühl, das sie mir mit nach Hause geben nach unseren Gesprächen, ist unbeschreiblich. Es bestätigt mich in dem, was ich gerne mache, nämlich ihnen dabei behilflich zu sein unvergessliche Augenblicke für sie zu kreieren. 

 

Außerdem arbeite ich nicht nur mit den Paaren zusammen. Die Gäste werden bei mir groß geschrieben und dürfen unbedingt mitgestalten.

Die Vorfreude, die alle umgibt, berührt mich immer wieder. Alle freuen sich und arbeiten Hand in Hand zusammen nur für das Lächeln meiner Paare. 

 

Die lange Vorbereitungszeit mit ihnen und den Angehörigen bieten nicht alle Trauredner oder Planer und genau das macht jede Hochzeit noch individueller und persönlicher.

 

 

Fällt dir das Schreiben der Traureden schwer?

 

Überhaupt nicht. Nach unseren Interviews habe ich so viel Schreibstoff, dass ich schauen muss alle wichtigen Punkte in vorgegebener Zeit zu erzählen. Ich schreibe keinen Aneinanderreihung des Zeitstrahls eines Paares, vom Kennenlernen bis zu Antrag. Vielmehr schreibe ich über die zwei verschiedenen Charaktere, die ich kennenlernen darf und verknüpfe diese Geschichten und Anekdoten mit Lebensweisheiten, sowie Witz und Charme. Die Gäste geben mir zusätzlich noch Geschichten und Ideen mit auf den Weg. Mit verschiedenen Arten von Zeremonien und dem Zutun der Gäste gestalte ich einzigartige Momente und lasse Bewegung und Abwechslung in die Trauung einfließen.

 

Es ist immer spannend, abwechslungsreich und auch immer wieder anders. 

  

 

Was ist dir wichtig für den großen Tag deiner Brautpaare?

 

Wichtig ist absolut, dass das Paar eine wundervolle und authentische Hochzeit feiert. Ich bügele niemanden Dinge auf, die gar nicht zu einem passen. Dafür sind die Vorgespräche so wichtig.

 

Beim Kennenlernen der Paare merke ich sofort, was ihnen gefällt. Romantisch, verspielt, lustig, lässig, klassisch, außergewöhnlich... 

 

Wichtig ist in erster Linie, dass die Hochzeit Charakter hat und jedem der diesen Tag mit dem Brautpaar verbringt eine Menge Spaß bereitet. 

 

 

Warum sollten Paare dich buchen als Unterstützung zur Hochzeit?

 

Ich habe evy-events gegründet, weil ich im Laufe der Zeit gemerkt habe, dass meine Tätigkeit mehr ist als nur eine Tätigkeit.

Es ist wirkliche Leidenschaft und das Bedürfnis meine Paare überglücklich zu sehen. Ich bin dankbar meinen Traum leben zu dürfen. 

Ohne die vielen wunderbaren Paare wäre das nicht möglich und ich bin ihnen dankbar für ihr Vertrauen, ihre Freude, die vielen lieben Worte und dass sie mich so sehr ins Herz schließen wie ich sie. 

 

Ich habe schnell gemerkt, wenn man etwas mit Leidenschaft macht, dann ist es kein Beruf, dann ist es eine Berufung, als wäre es vorherbestimmt.

Vielleicht klingt es kitschig, aber so arbeite ich, stecke somit viel Liebe und Herzblut in jede Hochzeit, weil ich weiß, dass ich Menschen berühre und ihnen Freude bereiten darf. Was will man mehr? 

 

Deswegen habe ich Hochzeiten zu meinem Hauptberuf machen dürfen. Das ist was ich am besten kann:

Freudentränen entlocken und die schönsten Momente für alle meine Paare gestalten. 

Und ich weiß, dass ich nie wieder etwas anderes in meinem Leben machen möchte. 

 

 

"Die wahre Lebenskunst besteht darin,

im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen."

 

Pearl s. Buck